Donnerstag, 17. September 2015

burda und die Größen

Es wird ja immer wieder über die Schnitte von burda geschrieben. Die Anleitungen seien kompliziert und unverständlich, die Schnitte passen nicht etc.

Beides kann ich auch für mich auch nicht ganz ausschließen - ich kämpfe mich durch und oft funktioniert es irgendwie. Manchmal bin ich begeistert und manchmal bin ich gefrustet. Und ich probiere es immer wieder.

Diesen Sommer habe ich zwei Blusen genäht, bei denen ich vor allem wegen der Passform die Krise bekommen habe.

Beide fand ich super schön und sie standen schon länger auf meiner Nähliste:

Das eine war die Carmenbluse (links), das andere war die  Blousonbluse (rechts):

112A-042015-B
Quelle: burda
Outfit2.4.1
Quelle: burda






















Beide Schnitte gab es leider nur ab Gr. 36, das heißt tendenziell schon mal etwas zu groß...
Beides Schnitte, die locker fallen, also tendenziell noch viel größer....

Also habe ich beide Schnitte schon mal um eine Nummer verkleinert.
Und trotzdem - die sind immer noch riiiiiiiiesig!

Bei der Carmenbluse bin ich am überlegen, wie ich die noch etwas kleiner bekomme. Irgendwie ist das unheimlich viel Stoff, auch um den Ausschnitt herum...

Mit Gürtel (so wie das Model die Bluse trägt) geht es tatsächlich etwas besser (sorry, das Foto ist unauffindbar...:-()  - aber so richtig toll gefällt es mir auch nicht.

Was ich nach wie vor neckisch finde, sind die Schlitze an den Ärmeln:

Mal sehen, vielleicht wird das ja noch was...bis zum nächsten Sommer.


Bei der Blousonbluse habe ich an beiden Seiten in 
der Taille locker nochmal 4 cm rausgenommen - zusammen sind das ganze 16 cm weniger! Um nicht an die Ärmel ran zu müssen habe ich dazu links und rechts Abnäher reingenäht.

Trotzdem werde ich hier nochmal das Bundgummi entfernen und auch am Bund nochmal Stoff rausnehmen - das sieht aktuell etwas unförmig aus - obwohl ich es anscheinend für die Fotos ganz gut zurecht gezippelt habe. 




Man will sich eben immer von der besten Seite zeigen ;-)


Aber bei Burda sollte ich wirklich die Finger von Oversized oder weit geschnittenen Oberteile lassen...trotzdem frage ich mich, wie diese Größen gradiert werden. Am Ende sind doch 84 cm BU nicht nur bei mir 84 cm BU, oder??? Vor allem, weil das bei körpernahen burda Schnitten bei mir tatsächlich oft hinkommt...seltsam.

Hier der Schnelldurchlauf:

Schnittmuster: Carmenbluse und Blousonbluse, beides von burda style
Stoff: für die Carmenbluse: Viskose-Baumwollgemisch fließend; Blousonbluse: Baumwolle mit etwas Stand
Anpassungen: genäht in Grr 36, viel enger enger gemacht und müsste noch enger sein.
Schwierigkeit:beide burda Kategorie 2 (leicht)
Nochmal machen: nein, diese beiden reichen ;-)

Verlinkt bei
RUMS

LG SuSe


Kommentare:

  1. Also mir gefallen deine beiden Blusen, vor allem die Blousonbluse finde ich sehr schön.

    Aber das Problem mit den Burda-Schnitten kenne ich. Mir haben die engen Sachen auch immer gut gepasst, als ich noch schlank war, in letzter Zeit habe ich für mich nichts mehr genäht, aber kürzlich habe ich ein Schnittmuster für eine Jogginghose für meinen Mann abgepaust, da hatte ich schon beim Papierschnitt ausschneiden das Gefühl, dass die Hose mindestens 3 Nummern zu groß wird. Ich lege die Schnittmuster immer zur Kontrolle auf passende Klamotten, das passt hinten und vorne nicht, jetzt ruht das Projekt erst mal! ;-)
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ja, das mit den Schnitten mache ich auch ab und zu - aber eben nicht immer ;-)
      LG SuSe

      Löschen
  2. hallo:-)
    also, ich halte mich sehr stark an die vorgaben für die stoffe. wenn ich sehe, dass es sehr weites modell ist, und ich günstig aussehen möchte, achte ich darauf ,dass der stoff dann hauch dünn und fast schwerelos ist. dann fällt das super.
    ich weiß nicht ob du es mitbekommen hast, ich habe die bluse, nur halt ohne kragen im frühling für meiner tochter genäht und ihr BU ist 85 in push up.ich ahbe gar ncihts verändert- nur genäht.und grade die bluse sieht grandios aus aus chiffon.
    hier sind die andere, die die bluse genäht haben(unten mit dem pfeil nach rechts weiter blättern):
    http://burdastyle.ru/vikroyki/bluzki/bluzka-s-rukavami-reglan-burda-2015-2-106/
    http://burdastyle.ru/vikroyki/bluzki/bluzka-s-rukavami-reglan-burda-2015-2-105/
    modell mit den schlitzen auf den ärmel haben sehr viele russen erfolgreich genäht.wobei ihre verisonen als kleider gefallen mir deutlich besser. empfohlen war batist. batist ist zwar dünner stoff hat aber leichten stand.
    hier kannst du dein blick auf die andere varianten werfen
    http://burdastyle.ru/vikroyki/platya/pryamoe-plate-svobodnogo-kroya-burda-2015-4-112-b/
    http://burdastyle.ru/vikroyki/bluzki/bluzka-s-vyrezom-karmen-burda-2015-4-112-a/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar habe ich Deine Bluse gesehen! Die ist toll! Ich kann mir gut vorstellen, dass ein ganz leichter Stoff dieser Bouson Bluse gut tut, dann bauscht das nicht so. Ich hätte besser bei Dir nochmal nachgesehen, statt in der burda nach der Stoffempfehlung zu schauen ;-) Jetzt habe ich nämlich exra mal nachgesehen, was die burda dazu als Stoffempfehlung hat und das sind Blusenstoffe mit etwas Stand. Vielleicht interpretiere ich "etwas Stand" ja anders...hauchdünn und Chiffon klingt für mich nicht nach Stand... Aber meine Volantbluse ist ja auch Chiffon und auch weit...Jetzt schaue ich mir erst Mal Deine Beispiele an!
      LG SuSe

      Löschen
  3. Stimmt! Mit burda habe ich auch eine Hassliebe geschlossen. Aber die Größe hat bei mir leider auch noch nicht so oft gestimmt. Bei meinem Mann und mir passt es fast nie...dafür geht es bei der Tochter. Also Burda-Kinderschnitte passen wohl :-)

    Deine Blousonbluse gefällt mir richtig gut! Viel besser, als auf dem Burda Bild. Wenn ich mir das anschaue, hätte ich mich spontan nicht dafür entschieden, aber nachdem ich jetzt deine Version gesehen habe muss ich meine Meinung ändern! Den Stoff dafür finde ich auch sehr schön und passend!

    Tolle Kreation!

    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich trage die Blousonbluse ja auch. Irgendwann mache ich den Bund noch enger und dann kann ich schon ganz gut damit leben! Wobei ich denke, so wie Sewing Galaxy das oben schreibt würde das lange nicht so voluminös aussehen, wenn man leichteren Stoff nimmt.
      Probiere ich vielleicht nochmal.
      LG SuSe

      Löschen
  4. Also erstens finde ich beide Modelle sehr schön und ich würde zweitens versuchen, etwas an Weite rauszunehmen. Wäre es möglich, beim ersten Modell einen Abnäher in der Mitte des Ärmels oben am Halsausschnitt zu machen? Damit müßte man doch etwas Stoff "wegbekommen" . Die Blousonbluse, die mir wirklich ausgesprochen gut gefällt, müßte vielleicht nur ein kleines bißchen kürzer sein, dann wirkt es nicht, als ob sie staucht.
    Mit Burda-Schnitten komme ich sonst recht gut zurecht, nur die Ausschnitte stören mich gewaltig, denn die sind in der Regel überhaupt nicht alltagstauglich, Und die Ärmel, die sind immer zu lang. Aber das ist ja sehr individuell. Ich lese gerne bei Dir.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar freut mich sehr!