Mittwoch, 1. Juli 2015

Shirtparade

Ich hatte ich einen Shirt Flash! Ich wollte unbedingt Jersey nähen und meine langärmeligen Kaufshirts waren irgendwie alle schon lummelig, löchrig und alt, hatten die falschen Farben, saßen nicht mehr .... und sind schon rausgeflogen.

Also mussten neue her.

Und hier ist sie: meine Shirtparade!

Shirt a ist aus der burda Nähschule  - das hat es sogar zweimal geschafft (siehe auch Shirt e)!
Die bebilderten Anleitungen im Heft sind hilfreich und die begleitende Erläuterung wird gut ergänzt. Ist natürlich immer noch nicht ganz so ausführlich, wie man es oft bei ebooks hat, aber besser als die Beschreibungen in der burda - in die man aber mit der zeit auch ganz gut reinkommt, finde ich.

Ein kleines Rätsel ist allerdings geblieben: der Unterlegstreifen hinter der Raffung.

Quelle: burdastyle
Den gibt es ja nur einmal, d.h. der liegt nur auf einer Seite und macht da die Naht dick....und an den Ärmeln nochmal das gleiche...

Ich fand das zu fummelig und zu unlogisch und habe ihn weggelassen, und bis jetzt nicht vermisst.
Aber vielleicht wisst Ihr das ja: Wozu braucht man den?

Und irgendwie ist mir noch nach einem weiteren Exemplar, denn ich mag diese Raffung vorne und an den Ärmeln. Bei burda Oberteilen bin ich mir inzwischen was die Größe angeht ziemlich sicher. Da liege ich knapp über der 34 etwas unter Gr. 36 -  nehme dann meist die 36 und reguliere das durch die Nahtzugabe muss also gar nicht groß anpassen.


Dann gab es neulich (nun ja - auch schon wieder eine ganze Weile her) bei pattydoo Rabatt - da habe ich auch zugeschlagen und  als erstes das "Wasserfallshirt Scarlett" mit kurzen Ärmeln (b) genäht. Auch das war recht einfach genäht, die Video Anleitung ist super - mir ist es allerdings, obwohl ich schon auf jeder Seite 1 cm weggenommen habe (also in Summe 4 cm!) immer noch etwas zu weit und auch etwas zu lang, obwohl ich in Gr 34 genäht habe.

Ist nicht schlimm, kann man ja beides ändern, aber ich denke, dass ich das bei allen pattydoo Schnitten haben werde und beim nächsten Schnitt entsprechend aufpasse, denn eine Langarmvariante will ich auch noch nähen!

Und das schöne am Wasserfallshirt: ich muss mich weder mit Belegen noch mit dem Versäubern von Ausschnittkanten in irgendeiner Form auseinandersetzen :-). Das hilft!!!

Aber ich werde das natürlich auch weiter üben ;-)

Und dann gab es noch d, ein Shirt von allerlieblichst der Schnitt heißt "Shirt oder Kleid".
Ich mag ja diese Wickeloptik sehr und wundere mich immer, wenn ich irgendwo Wickelkleider, Wickelblusen oder irgendwas mit Wickeloptik sehe, dass ich das tatsächlich erst zweimal (letztes Jahr als Kleid) selbst genäht habe. Der der "sofort-haben-wollen" Reflex ist immer gleich da....aber nähen tu ich dann erst Mal was anderes.


Anpassen musste ich hier in Gr. 34 nichts.
Das Shirt ist im unteren Teil etwas ausgestellt - finde ich eigentlich auch immer ganz schön - aber jezt auf den Fotos finde ich es speziell bei den Röcken schöner im Bund als drüber. Und Ihr?

Ach ja und der Ausschnitt ;-) Auch hier habe ich geschummelt, die Kanten offen gelassen und ein Gummiband an die Ausschnittkante gesteppt, die das ganze etwas rafft. Ist auch ganz nett, aber eben immer noch nicht richtig.

Zum nächsten Shirt in Bild c habe ich ja hier schon ausführlich berichtet.

Wie immer an dieser Stelle noch schnell die Zusammenfassung für die Eiligen:

Stoff: diverse Jerseystoffe
Anpassungen: Shirt a, d und e keine (außer, dass ich diesen seltsamen Streifen weggelassen habe), Shirt b: Weite reduziert, Shirt c siehe hier
Schwierigkeit: alle relativ leicht
Nochmal machen: ja, alle unbedingt ;-)

Und gerne bin ich wieder beim MMM dabei! 
Außerdem sind das jetzt so viele Shirts, dass ich (da ich die Aktion erst jetzt entdeckt habe) auch ohne schlechtes Gewissen bei der 12 Tops Challenge bei Santa Lucia Patterns auch nochmal verlinke (und hoffe, dass das erlaubt ist).

Viele Grüße, SuSe


Kommentare:

  1. Sehr schöne Shirts, ich hab heute auch diverse zum zeigen ;) Das Burda Shirt habe ich gestern abend das erste mal genäht und habe auch überhaupt keinen Plan was dieser Unterlegstreifen soll, ich hab ihn auch weggelassen und es stört kein bisschen ;) Davon werde ich auch noch ein paar mehr nähen!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Deine Shirts sind auch Klasse!
      LG SuSe

      Löschen
  2. da bist du ja jetzt bestens versorgt !
    sie gefallen mir alle - besonders gut modell b + d :-)
    lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich kann mich nicht wirklich entscheiden, welche meine Favoriten sind - ich mag sie alle :-)
      LG SuSe

      Löschen
  3. Hübsche Shirt und so variantenreich.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Shirts - da hast Du ja jetzt Vorrat! :)
    Der Unterlegstreifen ist bei Jerseys mit hohem Stretch- oder Leierfaktor dafür da, dass Dir die Kräuselung nicht irgendwann einfach sackig runterhängt und doof aussieht.
    Wenn Du Formband nimmst, klappt das und mach die Naht auch nicht dicker.
    Der Kräusel-Effekt ist außerdem deutlicher (finde ich). Probier das doch mal an einem Probestück aus.
    Ich brauch auch noch mehr Oberteile, wenn ich mir das hier so ansehe... :)
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, OK, das klingt logisch. Ist jetzt bei dem Shirt bisher kein Problem gewesen, was ja aber nicht heißt, dass das so bkeibt :-) Werde ich mal versuchen , vielen Dank!
      LG SuSe

      Löschen
  5. Viele schöne Shirts. Meine Favouriten sind a und b.

    AntwortenLöschen
  6. Wow! Da hast du dir ja ne Menge Shrits genäht. B und C finde ich so richtig schön sommerlich. Sind jetzt sicherlich super zum Tragen.
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, die ziehe ich schon alle recht viel an :-)
      LG SuSe

      Löschen
  7. Hallo Suse, diesen Flash kenne ich auch und das muß man ausleben und dann ist es erstmal vorbei ;)
    Auf jeden Fall sind schöne Basicshirts herausgekommen, welche du gut kombinieren kannst.
    lG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Noch bin ich nicht durch. Da gibt es noch ein paar Schnitte, die ich ausprobieren will :-)
      LG SuSe

      Löschen
  8. wow, 5 Shirts auf einen Streich - da warst du ja sehr produktiv! Ich finde sie alle sehr schön, die "Scarlett" habe ich auch schon mehrmals genäht. Die Kräuselung am Burdashirt gefällt mir besonders gut. lg, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja, die Krauselung hat es mir auch angetan, da mache ich bestimmt noch eins :-)
      LG SuSe

      Löschen
  9. Tolle Shirtparade, ich bin gerade ein kleines bisschen neidisch - die hätte ich auch gerne im Schrank. Ich hatte bisher die Idee, dass der Stoffstreifen zur Stabilisierung der Kräuselung dient. Formband wie Frau Vau vorschlägt, finde ich eine gute Alternative. Ich habe auch schon schmales Satinband genommen.
    Viele Grüße

    Friedalene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt auch gut, danke sehr! Das sieht dann auch gleich schön aus :-)
      LG SuSe

      Löschen
  10. Wow da ist ja ein Shirt schöner als das andere, ganz große Klasse! Das Kräuselshirt von Burda hatte ich auch schon angeschaut... über den Unterlegstreifen war ich damals auch verwunderst. Besonders das Streifenshirt finde ich klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Oben hab wir ja jetzt von Frau Vau und von Friedalene einen guten Tipp bekommen :-)
      LG SuSe

      Löschen
  11. Was für schönes Shirts. So abwechslungsreich.
    Lg ella

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    tolle Shirts sind das geworden !!
    Kannst du mir sagen, welche Größen in der Nähschule enthalten sind ? Geht auf der Seite von Burdastyle leider nicht hervor. Vielen Dank für Deine Mühe.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Im Nähkurs 2 sind alle Schnitte von Gr. 34 - Gr. 44.
      LG SuSe

      Löschen

Jeder Kommentar freut mich sehr!