Mittwoch, 15. Juli 2015

Ex Kleid

Heute zeige ich Euch eines meiner ersten selbstgenähten Kleidungsstücke. Genäht habe ich es letztes Jahr im Frühsommer. Noch bevor ich gebloggt habe, daher gibt's auch keine Fotos von der Entstehungsgeschichte oder vom Kleid (das es ursprünglich man war).

Es ist (war) das rote Kleid in der Mitte, an dem ich mich versucht hatte:
Screenshot
Quelle: burda style
Aber, irgendwie fühle ich mich zu klein für solch ein Kleid. Das wirkt immer ziemlich zusammengestaucht und so hohe Absätze habe ich an keinem Schuh, als dass das mit dem Kleid und mir was geworden wäre. Also habe ich kurzerhand den Rock abgeschnitten und das Oberteil behalten (eine Methode, die sich ja auch dieses Jahr als erfolgreich herausgestellt hatte :-)). Und das gefällt mir jetzt richtig gut.

Diese Bluse ist aus sehr weicher, fleißender Viskose und insgesamt sehr weit.  Am Saum wird sie durch einen Gummizug gehalten (den das Kleid auch hatte - ich habe wirklich nur den Rockteil abgeschnitten).

Toll ist der super weite Armausschnitt - das macht die Bluse ganz luftig und sommerlich - genau das Richtige für heiße Tage. Trotzdem absolut bürotauglich, da irgendwie doch "angezogen".


Als ich die Bluse dann das erste Mal trug, haben mich alle gefragt, wo die her ist (das erste Mal bei etwas Selbstgenähtem ;-) und da ist mir zum ersten Mal wirklich bewusst geworden, dass man durch selber nähen sehr individuelle Kleidungsstücke bekommt, die man so nicht kaufen kann. Das hatte ich vorher schon oft gelesen und es war mir schon klar, aber da habe ich es das erste Mal wirklich erfahren ;-).

Aber sie ist auch ein Einzelstück - nicht so vielseitig zu kombinieren. Normale, enge Bluejeans würden sicher auch gehen - aber mit den weißen Hosen sieht sie einfach am besten aus.

Hier die Zusammenfassung für die Eiligen:

Schnittmuster: Kleid "Mona" aus der burda Nähkurs für Einsteiger 1 
Stoff: toller Viskosestoff, (letztes Jahr von butinette)
Anpassungen:  "aus Kleid mach Bluse" - diesmal ist kein Rock dabei übiggeblieben
Schwierigkeit: ich habe etwas mit der Versäuberung der Schlitze an den Ärmeln gekämpft, sonst einfach
Nochmal machen: vielleicht

Heute zeigt Frau Crafteln auf dem Me Made Mittwoch ein luftiges Sommerkleid und auch sonst gibt es viel Selbstgenähtes zu bewundern!

Viele Grüße,
SuSe

Kommentare:

  1. Ein Glück konntest du das retten ... eine klasse Bluse ist das geworden.
    Das Lob schmeichelt doch der Selbstnähseele, oder! ... und bestärkt im Weitermachen!

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Perfekte Rettung! Sieht toll aus deine Bluse, sehr edel!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Das Oberteil ist wirklich schön geworden - vor allem zusammen mit der weißen Hose, die die Optik beruhigt. Mir persönlich wäre so viel Muster an einem ganzen Kleid zuviel. Generell fremdel ich aber noch mit Kleidern, denn ich bin wohl doch eher der Hosentyp - schade eigentlich...

    Viele Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr! Kleider sind auch nicht wirklich meine Favoriten, Ich mag lieber Röcke und Hosen und trage nicht so oft Kleider - insofern kann ich das gut verstehen ;-)
      LG SuSe

      Löschen
  4. Eins der ersten Kleider - und das aus Viskose! Chapeau! Ist ja wirklich schwierig zuzuschneiden und zu nähen. Dafür ist das Ergebnis ganz entzückend geworden. Ich kann mir gut vorstellen, dass du dafür Komplimente bekommen hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, jetzt im Nachhinein glaube ich das wohl. Wenn man so unbedarft mit dem Nähen anfängt kauft man eben den Stoff, der einem gefällt und denkt, das wird schon. Wenn's dann schwierig wird, liegt das daran, dass man ja Anfängerin ist. Und weil man es unbedingt lernen willl, beißt man sich durch. Als ich das erste Mal Baumwolle genäht habe, hatte ich schon Chiffon, Viskose und Jersey durch und fühlte mich auf einmal wie eine Heldin - weil's so einfach ging :-)
      Manchmal ist Unwissenheit auch nicht soo schlecht ;-)
      LG SuSe

      Löschen
  5. ich danke dir!
    unzählige male habe ich das heft schon durchgeblättert und mir das kleid angesehen :-) konnte es mir aber nie wirklich "in echt" vorstellen.

    dank dir weiß ich jetzt, dass es (besonders als top) super aussieht :-)

    lg andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich Dich vielleicht motivieren konnte, es auch zu nähen ;-) Und danke für Dein Kompliment!
      LG SuSe

      Löschen
  6. Viskose für das erste Kleid, da hast du dir ja einen schwierigen Einstieg bereitet aber sehr gut gemeistert und die Bluse ist schön und sicher auch ein guter Kombinationspartner.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Ja, heute weiß ich das auch - damals wusste ich das glücklicherweise noch nicht. So finde ich Viskose zwar immer noch flutschig, aber eigentlich mag ich diesen Stoff sehr und habe keinen Respekt davor - das wird schon immer irgendwie :-)
      LG SuSe

      Löschen
  7. Absolut gelungenes Upcycling - sieht toll aus, Deine neue Bluse!
    Perfekt zur weißen Hose und zur Jeans.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch zur der tollen Erfahrung und der schicken Bluse. Ich kann förmlich den Wind, der durchweht fühlen :-) . Ich finde es vor allen Dingen immer wieder toll zu lesen, wenn Näherinnen sich das Herz fassen und ein doofes Ding noch mal in die Hand nehmen, um daraus ein Lieblingsstück zu machen. Klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, irgendwie mag ich nichts wegwerfen - und in fast allen Fällen kann man noch was retten :-).
      LG SuSe

      Löschen
  9. Super, dass du den schönen Stoff retten und in eine hübsche Bluse verwandeln konntest, die Ärmel finde ich klasse! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja die Ärmel machen aus dem Ding irgendwie was besonderes, die mag ich auch sehr!
      LG SuSe

      Löschen
  10. Wunderbare Kleiderrettung, als Bluse macht sich der SToff ganz wunderbar! Neben der weißen Jeans würde vielleicht auch ein schmaler Rock dazu passen. Aber mit der Hose ist es ein tolles Outfit! Lg Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Das mit dem schmalen Rock muss ich mal probieren - dazu muss ich aber erst einen nähen Ich bin erst bei den A-Linien Röcken angekommen - schmal habe ich noch nicht ;-), aber ich habe noch einen festen weißen Stoff....der könnte dafür taugen...mal sehen, das wird vielleicht mein nächstes Projekt!
      LG SuSe

      Löschen
  11. Die Ärmellösumg ist toll, und deine Bluse sieht absolut so aus, als sollte sie schon immer eine Bluse werden. Ich muss mal kramen, ich glaube das Heft fährt hier auch irgendwo rum...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Dann bin ich gespannt, ob ich das Kleid oder die Bluse auch an Dir demnächst bewundern kann ;-)
      LG SuSe

      Löschen
  12. Sehr toll, sind die Ärmel dann asymmetrisch?
    Auf jeden Fall muss man zweimal hingucken und auch ein Nähnerd kann das nicht mit einem Blick scannen.
    Und das ist gut so!

    AntwortenLöschen
  13. Deine Bluse gefällt mir sehr gut! super, wie du den Stoff noch gerettet hast. ja, solche Komplimente tun der Nähnerdseele immer besonders gut :-) lg, Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Suse,
    schön, dass du das Kleid noch umgearbeitet hast. Bei mir landen solche Projekte immer irgendwo unterm Bett in einer Kiste. Wenn ich denke, dass etwas fertig ist, dann habe ich immer wenig lust nochmal dran zu arbeiten :D
    Jedenfalls hat es sich auf jeden Fall gelohnt, die Ärmelvariante finde ich sehr schick und zu den weißen Hosen echt perfekt!
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
  15. Die Bluse ist wirklich schön und sehr effektvoll! Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  16. Ein tolles Teil und in Kombination mit der schmalen Hose und den höheren Schuhe sieht die Bluse an dir super aus. Kein Wunder, dass du angesprochen wurdest. Ich glaube du könntest vieles in blau / schwarz / weiß dazu kombinieren, solange du Taille abwärts schmale Schnitte wählst.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  17. Das Oberteil sieht wirklich gut so aus, kann es jetzt nicht mit dem Kleid vergleichen, aber bei mir sitzen 2Teiler auch meist besser als Kleider. Übrigens dein Kimonoshirt mit den Dreiecken finde ich einfach nur genial.
    Liebe Grüsse Martina

    AntwortenLöschen
  18. Wow! Als Kleid hätte mir der Schnitt überhaupt nicht gefallen. Aber als Bluse sieht das wirklich spitze aus!
    Der Stoff sieht ja auch so wunderbar sommerlich aus, da wünscht man sich den Sommer bei diesen Temperaturen doch glatt zurück ;-)

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar freut mich sehr!