Mittwoch, 11. März 2015

MMM#15 Wickelrock für alle Fälle

Die Zeit rennt und gefühlt viel zu wenig Zeit habe ich gerade für's Bloggerleben und für die Näherei. Aber geht uns das nicht allen so?
Trotzdem möchte ich heute wieder dabei sein, beim MMM und damit auch ein weiteres Mitglied der #myspringessentials Familie vorstellen:

109A-022015
Quelle: burda style
Gesehen in der burda 2/2015 - sofort verliebt und gedacht, das brauche ich, für #myspringessentials und meinen Kleiderschrank.

Wickelröcke finde ich generell nett. Und der hat auch noch Taschen. Eigentlich auch nett. Sie tragen auch nicht auf, aber die Kombination aus Montage der Taschen und dem Verhalten derselbigen beim Tragen des Rocke gestaltet sich nicht ganz einfach.

Streng nach Anleitung montiert schlabbern die Taschen wild umher und beulen, was das Zeug hält - nicht so schön.

Ich habe sie dann in getragenem Zustand zurecht gezuppelt, festgesteckt, die Nähte wieder aufgetrennt und wie festgesteckt neu aufgenäht - das ganze 3 Mal. ...der Stoff ist vielleicht auch nicht fest genug...was passiert, wenn ich die Taschen verstärke? Macht das alles noch schlimmer?

Ihr seht, stimmt immer noch nicht ganz, und ich werde das nochmal machen, aber ich brauchte doch die Fotos für heute!!!

Abgesehen davon, muss er auch noch 2 cm kürzer werden, finde ich...mal sehen, wie sich das dann mit den Taschen verträgt...

Der Frühling klopft ja schon ganz heftig an die Tür, am Wochenende hatten wir schon knapp 20 Grad in der Sonne - nichts desto trotz, kann es ja auch nochmal kühler werden, daher erst Mal noch ein winterliches Outfit:

Man sieht schon, dass die Taschen vorne nicht ganz optimal sitzen...hinten geht es, finde ich

Mit der Größe bin ich (mit Glück) klar gekommen. Mutig habe ich nämlich für den Bund und die obersten 10 cm eine 36 geschnitten und habe nach unten auf zwischen 38 und 40 verbreitert.

Mutig, weil ich dachte, wird ja gewickelt, das gibt genug Spiel - ist aber nicht so.
Glücklich, denn es gibt Abnäher vorne und hinten, die ich mal eben oben jeweils noch 1 cm rausgelassen habe (auch mit der NZ war ich sparsam, da ging nicht mehr viel).
Dafür  hatte ich den Bindegürtel sehr großzügig beide Teile um 15 cm verlängert - zum Glück, denn die wären sonst extrem spärlich gewesen.

Ach ja, und dann gab es noch diese unendlichen langen  Einschnitte am vorderen Rockteil (die sollen sich eigentlich hinter der Kellerfalte verstecken, tun sie aber nicht). Klar braucht man die, man muss den Rock ja auch an- und ausziehen können und ein RV o.ä. ist logischerweise nicht vorgesehen.

Aaaber, wenn ich mich hinsetzte und auf meinen Schoß schaute, sah das wie folgt aus (ich hoffe, das kann man verstehen, was ich jetzt beschreibe... die Schemazeichnung zeigt meine Blickrichtung :-)):


Die Falte klafft auf (was sicher normal ist, beim Hinsetzen). Und was da schwarz zu sehen ist, sind meine Oberschenkel (was nicht so schön ist). Im Bild rechts hatte ich zu dem Zeitpunkt schon ein riesiges Stück zugenäht (inzwischen ist es noch weiter zu), links ist noch der original Schnitt - beim Laufen sah man das auch ganz extrem.

Also beide so weit zugenäht, wie ich es zum An- und Ausziehen brauche.

Das ist immerhin schon gelöst :-). Daher gibt's noch ein paar Fotos mehr, bevor ich mich ans Kürzen und nochmal an die Taschen mache.



So langsam mag ich aber keine schwarzen Thermostrumpfhosen mehr. Daher gibt's das Ganze auch noch mit Frühlingsbeinen:


Und tatsächlich kann ich mir den Rock auch im Sommer noch vorstellen:


Aber Turnschuhe??? Sieht seltsam aus. Überhaupt kann ich mich so gar nicht mit flachen Schuhen anfreunden, manchmal trage ich sie trotzdem, weil praktisch, aber toll finde ich sie nicht wirklich an mir.

In Summe passt der Rock schon ganz gut in meinen capsule wardrobe für das Frühjahr. Definitiv wird er den schwankenden Temperaturen und den verschiedenen Wetterlagen im Frühjahr gerecht, lässt sich auch ganz gut kombinieren und ist bequem zu tragen.

Wird dieser Rock ein Lieblingsteil? Es ist nicht so, dass er mir nicht gefällt, er wird bestimmt getragen, aber das Potential für ein Lieblingsteil sehe ich gerade noch nicht. Die nächsten Wochen werden es zeigen :-)! Und was meint Ihr dazu?

Mit Feuereifer bin ich nach wie vor beim Projekt von von Ms. Fisher ("That certain something"), Lena ("fantantisch") und Elke (Elle Puls),  zum Thema #myspringessentials dabei, heute mit einem Beitrag von Lena ("fantantisch").

Und beim MMM tummeln sich heute wieder ganz viele kreative Menschen in wunderschönen Me Made Kleidern!

Lesen, loben und kommentieren bei Euch werde ich diese Woche wohl etwas auf heute und die nächsten Tage verteilen - jeden Tag was, auf das ich mich freuen kann!

LG,
SuSe

Kommentare:

  1. Vielleicht soll der Rock so, so krümpfelig. Ich finde ihn superschön. Superschön kombiniert mit Obeteilen und Schuhe. Gefällt mir sehr sehr gut. Probiers doch einfach mal mit den Taschen aus.
    Die Löcher - haha, das hätte mich auch sehr gestört. Vermutlich ist der Burdarock ordentlich gesprühstärkt zur Präsentation. Das zeigt ja nie das wahre Leben.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vermutlich - Blusen gibt'ts ja auch in krumpelig :-). Oder vielleicht probier ich's auch mal mit Sprühstärke? Weiter unten habe ich den Tipp bekommen, die Anleitung nochmal genauer zu lesen, vielleicht habe ich mir den zweiten Schlitz auch einfach dazu gedacht in meinem Eifer - muss ich nochmal nachlesen, wäre aber wieder typisch für mich :-).

      LG SuSe

      Löschen
  2. Toller Rock! Er spuckt mir auch im Kopf rum, aber nach Deiner Beschreibung muss ich mir das nochmal überlegen. Scheint nicht so einfach zu sein.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - er ist irgendwie ein bissel anders, als ich dachte, aber ich denke, ich freunde mich noch mit ihm an.
      Werde demnächst noch einen Nachtrag machen, wie sich die Änderungen auswirken...dann kannst Du Dir das ja nochmal überlegen :-)
      LG SuSe

      Löschen
  3. Mir gefällt der Rock auch sehr, er ist mir in der Vorschau gleich aufgefallen. Ich finde die Taschen auch o.k. so vorne.
    Die würde ich womöglich einfach lassen, du bist ja in Bewegung und ich behaupte mal, dass das keinem störend auffällt.
    Die Schnittkonstruktion ist wohl ein bisschen seltsam, scheint mir? Die Löcher vorne oben beim Sitzen würden mich wohl auch sehr irritieren :) Hm. Auf den Bildern sieht man es ja nicht... ;)
    Prinzipiell würde ich ja sagen, er ist nicht zu lange, sondern rutscht vorne tiefer. Wenn du überhaupt noch was ändern willst, würde ich vorne eher ein Stück rausnehmen, nicht insgesamt kürzen.
    Also wie gesagt, ich finde er sieht schön aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. Ich werde es ausprobieren :-) - zumal ich aktuell zu den Änderungen sowieso nicht komme und sehr ungeduldig bin, ihn mal anziehen zu können - bislang ist mir immer noch zu kalt...
      LG SuSe

      Löschen
  4. Ich finde den Rock auch schön, würde ihn aber wahrscheinlich auch noch ein bisschen kürzen. Das mit den Löchern beim Sitzen und Gehen ist auch irgendwie doof :D Ich habe irgendwo einen ähnlichen Rock gesehen, der sah fertig gewickelt fast genauso aus, hatte aber keine offenen Schlitze vorne. Ah, genau: in dem Buch "Nähen im japanischen Stil". Vielleicht schaffe ich es heute abend, ein Foto vom Schnitt zu machen und Dir zu schicken.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das wäre fein, wenn Du das findest, würde mich sehr interessieren :-). Den einen Schlitz braucht man definitiv gar nicht, den werde ich komplett zunähen, den anderen braucht man schon, aber eben lange nicht so tief...
      LG SuSe

      Löschen
  5. Der Schnitt birgt ja einige Fallen, wie mir scheint. Aber die hast du ja schon gut in den Griff bekommen und getragen sieht der Rock sehr hübsch aus, besonders zu deinen "Frühlingsbeinen".
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Das Wetter sieht ja schon nach Frühlingsbeinen aus - aber mir ist immer noch zu kalt dafür. Der Rock muss also noch warten.
      LG SuSe

      Löschen
  6. Der Rock schaut ganz toll aus, die Schnittform ist wirklich sehr interessant und auffällig, ein echtes Higlight im Schrank. Auch die Stoffwahl finde ich ganz großartig, die leichte Struktur passt sehr gut zu dem Schnitt und auch die etwas luftigen Taschen passen ins Gesamtbild. Ich drücke die Daumen, dass Du dich mit dem schönen Rock richtig gut anfreunden wirst. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Ich bin dabei mich zu gewöhnen, warte aber noch auf etwas mehr Wärme :-) Mir ist das mit den Thermostrumphosen inzwischen echt zu blöd und zu dunkel, für normale Strümpfe aber noch zu kalt...vielleicht würde es mir mit Deinem Mantel leichter fallen :-)

      LG SuSe

      Löschen
  7. Die Taschen und die Länge finde ich wirklich in Ordnung - ich glaube das lässt sich nicht vermeiden, dass die Taschen mal ein bißchen abstehen, mal ein bißchen zusammenfallen, wie oben schon jemand sagte: man bewegt sich ja. Die Löcher beim Sitzen vorne sind allerdings wirklich sehr blöd. Haben die bei Burda den Rock denn nur im Stehen getestet? Ich hatte mir den Schnitt für den sommer auch vorgemerkt und mir gefällt er auch noch immer - toll übrigens, dass du ihn in so vielen Kombinationen und mit verschiedenen Schuhen zeigst! Aber mit den Löchern müsste man sich was ausdenken. Könnte man in die Schlitze zwei Reißverschlüsse einarbeiten? Großen Dank jedenfalls fürs Ausprobieren des Schnitts!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen Kommentar!
      Ich denke an die abstehenden TAschen werde ich versuchen mich zu gewöhnen. Man braucht nur den einen Schlitz - aber auch nicht in der vollen Länge. Den anderen SChlitz habe ich wahrscheinlich sowieso selbst ausgedacht (in der Anleitung scheint es zu stehen, dass er nur für eine Seite benötigt wird - typisch für mich :-)), den anderen habe ich inzwischen zu zwei dritteln wieder zugenäht. Den braucht man, damit man den Rock über den Po bekommt. Die Idee mit dem RV an dieser Stelle ist aber gar nicht blöd - das könnte funktionieren. Ich bin nur nicht sicher, wie sich dann die Falte an der Stelle verhält, denn der Schlitz ist ja genau da, wo der Stoff sich wieder faltet...(oh je, kann man das verstehen???)
      Ich werde mich nochmal intensiver mit dem Rock beschäftigen und nochmal berichten :-)
      LG SuSe

      Löschen
  8. Deine Variante des Rockes gefällt mir total gut. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung, da weiß ich gleich, worauf ich achten muss. Der Schnitt liegt nämlich schon auskopiert hier.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich! Ich bin sehr gespannt, was man aus diesem Schnitt noch zaubern kann!
      LG SuSe

      Löschen
  9. ja, der Rock springt ins Auge und er stand schon auf meiner Liste. Doch ich sehe jetzt, dass es für mich zu viel in der Taille ist... Du bist die richtige Figur dafür - der steht Dir :-)
    LG Birgit/fadori

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Und ich habe ihn schon weiter runter gezogen - eigentlich mag ich's nämlich auch lieber etwas "hüftiger". Auch ein Grund, warum ich anfangs etwas "gefremdelt" habe, aber so langsam gewöhne ich mich :-)
      LG SuSe

      Löschen
  10. Der Rock sieht toll aus, gut zum Kombinieren - auch wenn der Schnitt anscheinend ein paar Tücken hat.
    Ich bin gespannt, ob du nochmal von den Änderungen berichtest.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Nicht kürzen, der sieht so wie er ist ganz gut aus. Besonders mit den braunen Riemchenschuhen. Laut Anleitung hat der Rock doch nur einen Einschnitt, keine zwei. Du kannst das überflüssige Loch einfach zunähen. Den Rock habe ich auch genäht, abner noch nicht getragen, weil es noch zu kühl ist.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Das Loch habe ich zugenäht - und wer lesen kann, ist klar im Vorteil :-) Typisch ich, da bin ich manchmal einfach zu schnell!
      Trotzdem ist der Einschnitt viel zu tief. 1/4 der Tiefe hat bei mir locker gereicht, um den Rock anzuziehen. Nach Anleitung hört der Einschnitt bei mir in der Mitte des Oberschenkels auf und mit 165 cm Größe bin ich zwar nicht groß, aber auch nicht winzig :-)
      Mir ist leider auch noch zu kalt, aber das ändert sich ja hoffentlich bald!
      Viel Spaß mit Deinem Rock!
      LG SuSe

      Löschen
  12. Lustige "Sitzzeichnung" :) Ich verstehe das Problem. Aber so im Stehen sieht es super aus und ich mag die Kombi Nr. 3 am Liebsten.
    Liebe Grüße, Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Gefällt mir auch am besten, aber es ist noch zu kalt!
      LG SuSe

      Löschen
  13. So ein schöner Rock! Nach dem Burda Foto hätte ich den im Leben nicht zweimal angeguckt aber wo ich deine Version sehe... Wunderbar kombiniert und passt super zu deinen Spring Essentials!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Ja dieser Rock ergänzt meinen Schrank wirklich ganz gut!
      LG SuSe

      Löschen

Jeder Kommentar freut mich sehr!