Mittwoch, 22. Oktober 2014

MMM #4: Rock 2

Heute zeige ich noch einen Rock.
Wie versprochen den, den ich auf meinem ersten Nähtreff angefangen habe:


Den Stoff habe ich irgendwann im Sommer auf Stoffe.de gefunden. Irgendwie neige ich dazu, Stoffe zu kaufen, sie toll zu finden, aber ewig nicht zu wissen, was ich damit anfangen soll. In diesem Fall schwankte ich zwischen Hose, Rock oder Jacke - inzwischen ist es entschieden :-).

Der Nähtreff hat mich dazu gebracht, mir das erste Mal die Zeit zu nehmen zu überlegen, was ich eigentlich will. Da ging es ja darum, einen Tagesvorrat an Näharbeiten dabei zu haben und nichts zu vergessen :-).  Ein Plan musste her. Weg mit dem kopflosen vor sich hin trödeln!

Im ersten Schritt bin ich durch alle meine Zeitschriften, Pinterest Wände und Notizen gegangen und habe überlegt, welche Teile ich über den Winter auf alle Fälle nähen will. Im nächsten Schritt, habe ich geprüft, für welche Teile ich schon einen passenden Stoff habe. Herausgekommen ist mein Winternähplan hier und hier

Und dieser Rock ist das erste fertige Teil meines Winternähplans.


Der Schnitt ist ein Glockenrock mit Hüftpasse aus der burda style 09/2014 und war als "leicht" klassifiziert. Eigentlich, war es am Ende auch ganz leicht.
Quelle: burda style

Beim Zuschnitt habe ich wie immer den Sprung von Gr. 36 in der Taille auf Gr. 38/40 in der Hüfte machen müssen. Ich weiß inzwischen, dass ich das so machen muss, fühle mich komischerweise aber immer total unsicher dabei.

Um dieses Gefühl zu überwinden, lege ich immer ein mir passendes Kleidungsstück nebendran und messe nicht nur mich und den Papierschnitt und meine Anpasslinien auf dem Papierschnitt sondern auch das mir passende Kleidungsstück akribisch aus. Das dauert immer ewig. Und ich kann noch gar nicht sagen, ob ich das wirklich so machen müsste.

Es hilft, meine Unsicherheit zu bekämpfen und allein das ist es wert :-)

Dann gab es auf der technischen Zeichnung auf der vorderen Passe zwei senkrechte Nähte:


Aber in der Beschreibung war von diesen Nähten auch nach mehrmaligem Hinsehen überhaupt nicht die Rede. Seltsam.
Außerdem, hatte ich bei diesem Teil viel zu viel Stoff. Großes Rätsel - irgendwo mussten doch diese zwei Nähte herkommen...

Ok, Hirn einschalten: einen Rock kann man in der Taille auf Form bringen, indem man Abnäher näht. Gesagt, gesteckt - und das sah schon mal nicht so schlecht aus.
Aber die Linie geht doch bis zum Glockenteil des Rocks...also verlängere ich den Abnäher ganz schmal bis zum unteren Ende der Passe.
Geht doch!

Komisch, dass davon echt nichts in der Anleitung steht.
Aber wenn man sich die Schnittmusterzeichnung anschaut sieht das Schnitteil 1 (vordere Passe auch irgendwie seltsam aus. Ich habe das als ein Teil ausgeschnitten. Sollen das am Ende vielleicht 3 Teile sein, die entsprechend zusammengenäht werden? Das muss ich nochmal durchdenken...

Egal, jetzt noch das Futter in den Rock, den man übrigens auch ganz prima mit Bluse und Strickjacke tragen kann!


Irgendwie brauche ich glaube ich aus dem gleichen Stoff noch eine ärmellose Weste...hat jemand eine Idee zu einem Schnittmuster dazu?

Und ab damit zum MMM, der heute passend zu den ersten Herbststürmen recht englisch angehaucht unter Julias Regie in einem tollen karierten Jacket daher kommt.
Ich freue mich sehr auf heute abend, wen ich Zeit habe, mir die Beiträge der anderen Teilnehmerinnen anzusehen!

Viele Grüße,
SuSe

Kommentare:

  1. Dein Rock gefällt mir sehr gut. Den Schnitt muss ich mir für den Herbst noch einmal genauer anschauen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ich hatte den Rock am Montag das erste Mal an und habe mich pudelwohl gefühlt (trotz Sturm :-). Der Schnitt ist - trotz meiner Verwirrung ob der Schnittteile echt klasse.
      LG, SuSe

      Löschen
  2. Den Rock hatte ich mir auch ins Auge gefasst.... gefällt mir sehr gut. Da ich mir den Schnitt noch nicht genau angeschaut habe bin ich doch verwundert, ich dacht die Passe besteht aus mehreren Teilen, deshalb die Nähte. Komisch. Das muss ich mir noch mal anschauen. Dein Rock sitzt auf jeden Fall sehr gut!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Irgendwie glaube ich auch, dass das Vorderteil aus drei Teilen bestehen müsste - es gibt aber nur 2 Schnittteile. Eigentlich ist das aber fast egal. Das mit den Abnähern bis ganz runter klappt wirklich gut und hat den Vorteil, dass man die Passe perfekt anpassen kann.
      LG, SuSe

      Löschen
  3. Der Rock gefällt mir sehr, schöner Stoff, Farbe und überhaupt. Das mit dem Schnittmuster ist seltsam. Wahrscheinlich sind es wirklich drei Teile oder die Seitenteile sind durchgängig? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr! Bei meiner Auslegung habe ich vorne ein Teil mit den erwähnten Abnähern, und das Teil endet erst jeweils links und rechts an den Nähten hinten. Hinten schließt sich dann links und rechts das Schnittteil 2 an und in der Mitte hinten kommt der RV. Ich denke, man könnte das Schnittteil 1 auch in drei Teile schneiden....werde ich aber nicht machen, wenn ich den Rock nochmal nähe, denn ich bin auch mit dem einen Teil super zufrieden. Und ich werde den Rock nochmal nähen :-)
      LG, SuSe

      Löschen
  4. Sehr schöne Version des Rockes. Gefällt mir ausgesprochen gut.
    Ich glaube den Schnitt schaue ich mir auch ganz genau an. Der lockt schon irgendwie.
    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, ich bin sicher, dass ich den Rock auch nochmal nähen werde!
      LG, SuSe

      Löschen
  5. Sieht toll aus! Das untere Teil fällt durch den schrägen Fadenlauf sehr schön und um die Hüften sitzt der Rock perfekt. Ich schau mir den Schnitt auch mal an, ist ja doch interessant herauszufinden, was Burda uns da sagen will ;)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Falls Du's rausfindest, würde mich das sehr interessieren (gerne auch, wenn ich mich zu doof angestellt habe, das passiert auch oft genug :-))
      LG, SuSe

      Löschen
  6. Ich habe mir den Rock auch genäht, bin total zufrieden mit ihm und habe auch schon den Stoff für einen zweiten bereit liegen. Ich habe die Passe aus drei Teilen zugeschnitten und dann zusammengenäht! Sitzt super!
    Viele Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar freut mich sehr!